LeasePlan Kundenprojekt Update: Implementierung und Migration von Jira & Confluence

ld - 5 min read
22. Jun. 21

Der Beginn der Atlassian-Reise von LeasePlan 

Im letzten Projekt-Update haben unsere zertifizierten Berater von venITure bereits eigene Lösungen im Rahmen eines Proof of Concepts implementiert. Mit Hilfe einer detaillierten Präsentation konnten wir dem Team von LeasePlan Deutschland den aktuellen Stand und die implementierten Funktionalitäten zeigen und erklären.

Entscheidend für den Einsatz von Jira und Confluence als Projektmanagement-Tools waren natürlich immer die Anforderungen des LeasePlan-Teams, denn nur der Anwender weiß, welche Aufgaben er innerhalb des Tools erfüllt haben möchte. Es fand ein detaillierter Austausch statt, in dem der genaue Einsatz der Tools und die daraus resultierenden Möglichkeiten diskutiert wurden. Besonders im Hinblick auf die verschiedenen Reporting-Funktionen von Jira als auch von Confluence, war das LeasePlan-Team von der Funktionalität Advanced Roadmaps für Jira besonders begeistert. Besonders die Möglichkeit, Tickets direkt aus Jira in einem Gantt-Diagramm darzustellen, mit dem interaktiv gearbeitet werden kann, kam gut an. Die nahtlose Integration von Advanced Roadmaps in Jira macht es darüber hinaus einfach, Ticketdaten direkt anzupassen und entsprechende Planungsänderungen vorzunehmen.

Vorbereitung für die Migration in Jira & Confluence

Einführung in Jira

Bei der Schulung des LeasePlan-Teams lag der Fokus zunächst auf der Projektdokumentation in Confluence und der entsprechenden Anbindung an Jira. Das Atlassian-Tool-Ökosystem bietet hierfür eine nahtlose Schnittstelle. Somit ist gewährleistet, dass eine der wichtigsten Anforderungen von LeasePlan, nämlich eine übersichtliche und vor allem nachvollziehbare Dokumentation von Projekten, umgesetzt wird.

Einführung in Confluence

Im weiteren Verlauf der Schulung verlagerte sich der Fokus auf das Thema "Confluence als Hauptspeicherort für projektbezogene Dokumentation". In diesem Bereich bietet Confluence nicht nur die Möglichkeit, Inhalte auf Seiten abzulegen, sondern auch Dateien zu speichern und sogar auf Ticketinformationen aus Jira zu verweisen. Damit ist die Projektdokumentation nicht nur statisch, sondern auch interaktiv und immer aktuell. Confluence-Makros als Werkzeuge bieten eine Reihe von Funktionen, die als Plug-Ins für die Implementierung einer Confluence-Seite installiert werden können. Das LeasePlan-Team war vor allem von Makros wie "Attachments" oder "Jira" begeistert. Mit dem Einsatz von "Attachments" kann man sich einen Überblick über die Anhänge verschaffen, die auf der aktuellen Seite gespeichert sind.

Migration der bestehenden Projekte

Das Projekt "NM" konnte direkt in die Jira-Instanz integriert werden. Um diesen Prozess mit der venITure-eigenen Lösung kompatibel zu machen, musste zunächst ein Projektticket erstellt werden.

Aus dem Ticket heraus konnte eine Automation ausgeführt werden, die das Ticket selbst in ein eigenständiges Projekt umwandelt. Der Hintergrund dieser Vorgehensweise ist, dass der Anwender des Projektes eine Anlaufstelle erhält, an der der Projektfortschritt zentral und nachvollziehbar in Form eines Tickets erfasst wird.

Nachdem dies geschehen war, mussten die einzelnen Anforderungen, die an das Projekt gestellt wurden, als Tickets angelegt werden. Eine der Anforderungen war die Erstellung eines Aufgabentyps namens "Arbeitspaket". Dieses Arbeitspaket sollte als übergeordneter Task in einem Projekt fungieren und zuweisbar sein. Die Grafik zeigt eine mögliche Aufgabenhierarchie. 

Mit Hilfe der Funktion "Parent Link" in Jira können Tickets als "Kinder" oder "Eltern", d.h. über- oder untergeordnet zu anderen Tickets, zugeordnet werden.

Die Migration weiterer Projekte verlief ähnlich wie bei dem bereits erwähnten Projekt "NM".

Weitere Posts, die dich interessieren könnten

Mit unserem Blog halten wir Sie immer up-to-date und informieren Sie über die neusten Entwicklungen im Bereich Atlassian Tools
und Infobip Lösungen.
Wie man das Scaled Agile Framework mit Atlassian implementiert

Agile Praktiken haben die Art und Weise verändert, wie wir Software entwickeln und Projekte verwalten, indem sie dafür sorgen, dass Teams organisiert, effizient und anpassungsfähig an Veränderungen sind. Es ist kein Wunder, dass Unternehmen auf der ganzen Welt beschlossen haben, das Agile Framework im gesamten Unternehmen und nicht nur in ihren Softwareentwicklungsteams einzusetzen. Das Scaled Agile […]

Was bedeutet agil skalieren? 

Teams auf der ganzen Welt nutzen das Scaled Agile Framework, was eine bekannte Entwicklungsmethode ist. Sie wollen so eine Umgebung mit kontinuierlicher Bereitstellung schaffen. Agile ist zum Synonym für ein hohes Maß an Zusammenarbeit, die Fähigkeit, sich schnell und ohne Unterbrechung an Veränderungen anzupassen, und die schnelle Bereitstellung neuer Funktionen und Innovationen geworden. Daher ist […]

Jira Align OKRs: Perfekte Ausrichtung in einer unvollkommenen Welt 

Objectives and Key Results (OKRs) ist eine Methode zur gemeinschaftlichen Zielsetzung, die von Teams und Einzelpersonen verwendet wird, um sich anspruchsvolle Ziele zu setzen und ihre Bemühungen auf dieselbe(n) wichtige(n) Initiative(n) zu konzentrieren. Jira Align OKRs können Unternehmen dabei helfen, den Fortschritt zu verfolgen und das Engagement zu fördern. Der Hauptfokus von OKRs liegt jedoch […]

Experten kontaktieren

Kontakt

crossmenu